DE/ EN
Startseite
Produkte
Datenerfassungssystem
Bussignalanalyse und -simulation
Geräte zur Signalemulation
Schnittstellengeräte
Software zur Signalanalyse
Schnittstellensysteme
UART Level Konverter
USB-Switch
Absicherung von Kommunikationsverbindungen
Automotive Ethernet Switches
Prüfstand
Mobile Prüfstände
Prüfstände für die Automatisierung
Solutions
Lösungen für den Cockpit-Bereich
Lösungen für den Bereich automatisiertes Fahren
Services
ÜBER UNS

ZD Datalogger2 Serie

Die ZD Datalogger2 Serie wurde speziell für heterogene Fahrzeugbussysteme entwickelt und integriert verschiedene Busschnittstellen wie Gigabit-Ethernet, FlexRay, CAN/CAN FD, LIN und serielle Kommunikation. Sie unterstützt SSD-Speicher von 500GB bis 4TB und eignet sich für verschiedene Anwendungen in der automobilen Forschung und Entwicklung, wie z.B. Steuergeräteentwicklung, Systemintegration und Gesamtfahrzeug-Dauertests. Diese Serie bietet Echtzeitdatenerfassung, stabile und genaue Datenaufzeichnung und unterstützt Zeitstempelung. Das automotive Design, kombiniert mit Sleep- und Wake-Up-Funktionen, sorgt für einen sehr niedrigen Stromverbrauch und eine geringe Wärmeabgabe. Wodurch die ZD Datalogger2 Serie für Szenarien mit hohen Spannungen, beispielsweise in E-Fahrzeugen, extremen Temperaturen und Vibrationen geeignet ist. Geräte- und Datenmanagement können mit der mitgelieferten Software Trace Client durchgeführt werden, ZD stellt ebenfalls ein Python SDK, das mit Windows und Linux Betriebssystemen kompatibel ist, für eine schnelle Geräteintegration bereit.

Funktionen

Mehrkanal-Fahrzeugdatenschnittstellen verschiedener Typen
Bis zu 12CAN/CAN FD, 10LIN, 2FlexRay, 8LIN, 10*Automotive-Ethernet-Busaufzeichnungen
Multimodale Erfassung von Automotive-Ethernet-Daten
100/1000Base-T1 Passthrough- und Bypass-Modus, freie Einstellung des Master-Slave-Modus, Ethernet-Verzögerung im Mikrosekundenbereich
Hochpräzise Zeitsynchronisation
Datenerfassung basierend auf FPGA-Technologie, bietet konsistente Zeitstempel mit einer Genauigkeit von 10ns für alle Busse
Verschiedene Protokolltypen
Einschließlich Diagnoselog und Trace-Modul-Protokoll (DLT), Eso Trace-Protokoll, TCP/UDP Server/Client, ADB Log
Mehrere Daten-Download-Methoden unterstützen Ethernet und USB 3.0 High-Speed-Download

Anwendungsbereich

Scenario 1
Fahrzeugbus-Datenerfassung
In der Integrationstestphase der Fahrzeugentwicklung interagieren und koordinieren Systeme über Bussignale. Die Erfassung und Analyse von Bussignalen, einschließlich Timing, Fehlerbewertung und vollzyklischer verlustfreier Erfassung, ist in dieser Phase von entscheidender Bedeutung. Die ZD Datalogger2 Serie unterstützt 12 CAN/CAN FD-Kanäle, 10 LIN-Busse und 10 Ethernet-Ports mit Netzwerksynchronisation von zwei ZD Dataloggern zur Erfassung von Gesamtfahrzeugdaten und Zeitsynchronisation. Zusätzlich kann die Echtzeitüberwachung von bis zu 8 CAN-Bus-Signalen durch die ZD Box2i, Simulationsplattform, und die zugehörige VBT-Software erreicht werden.
TraceClient2
Scenario 2
Labor Testaufbau
In Laborszenarien erfassen die Dienste der ZD-Datalogger2 Serie Busdaten, Steuergeräte-Debugging-Informationen und Protokolldaten, die den Anforderungen der Fahrzeugdatenerfassung gerecht werden. Zusätzlich stellen sie höhere Anforderungen an die Verwaltung mehrerer Geräte innerhalb eines lokalen Netzwerks. Die ZD-Datalogger2 Serie unterstützt sowohl den DHCP Client als auch den Server-Modus. Im Einzelbetrieb lässt sich das Gerät im DHCP-Server-Modus einsetzen, sodass Tester im DHCP-Client-Modus auf die Daten zugreifen können. In einer Laborumgebung mit mehreren ZD Dataloggern kann er im DHCP-Client-Modus betrieben werden. Ein einzelner Server weist IP-Adressen zu, um die Verwaltung und den Zugriff auf Geräte im LAN zu vereinfachen.
Scenario 3
Fallstudie zur Datenerfassung im Automotive-Ethernet
Die ZD Datalogger2 Serie passt sich an die Sterntopologie des Automotive-Ethernets an und integriert eine Switch-Funktion, um eine störungsfreie Punkt-zu-Punkt-Kommunikation zu gewährleisten. Durch den Einsatz von FPGA-Technologie wird eine schnelle und zuverlässige Datenerfassung erreicht. Die ZD Datalogger2 Serie bietet außerdem zwei Standard-Gigabit-Ethernet-Ports für die Datenerfassung, die nicht nur eine direkte Verbindung zu den Standard-Ethernet-Debugging-Ports der elektronischen Steuergeräte (ECUs) ermöglichen, sondern auch über die ergänzenden Produkte der ZD-Converter Serie mit den Ethernet-Schnittstellen des Fahrzeugs verbunden werden können. Durch diese Flexibilität sind sie für eine Vielzahl von Anwendungsszenarien geeignet.

Spezifikationen